DACH BAU INFO

Dach Bau Lexikon

Überblick darüber, welche Begriffe im Zusammenhang mit dem Klempner-, und Dachdeckerhandwerk verwendet werden.

Sie haben Ergänzung,- Verbesserungsvorschläge oder Ideen wie diese Seite erweitert werden kann. Schreiben Sie uns einfach eine Mail!

Grundlegendes

Dachdecker

Der Dachdecker ist ebenfalls für die Abdichtung der Gebäudehülle verantworlich. Im Unterschied zum Klempner arbeit er meist mit Schiefer, Dachsteinen, Dachziegeln, Schindeln, Dachplatten, Reet oder Dachsteinen. Der Dachdecker ist ebenfalls für Anlagen zum Ableiten von Niederschlagswasser und Dächer mit einer Bituminösen Abdichtung verantwortlich.

Fotolia 125087270

Klempner

Berufsbezeichnung welche regional oft als Spengler, Flaschner, Blechner oder Blikkenslager bezeichnet wird. Fälschlicherweise wird im Volksmund der Klempner meist als Gas - Wasser Installateur bezeichnet. Der Klempner ist für Abdichtung der Gebäudehülle und die Ableitung von Niederschlagswasser verantwortlich. Dieser Verantwortung wird er meist mit der der Verwendung von Blechen und Metallen gerecht.

Fotolia 98570342

Regensichere Systeme

Normale Einwirkung von Niederschlägen auf Gebäudehüllen an Dach und Wand. Auftreibendes Regenwasser, Stauwasser und Flugschnee erfordern zusätzliche Maßnahmen. Beispiele: Ziegeldächer, Schindeldächer, Metallplattendächer etc.

Fotolia 90911504

Regendichte Systeme

Verstärke Einwirkung von Niederschlägen auf Gebäudehüllen an Dach und Wand. Auftretendes Stauwasser und Eisrückstau erfordern zusätzliche Maßnahmen. Beispiele: Metallfalzdächer, profilierte Metalldächer etc.

Fotolia 145606804

Wasserdichte Systeme

Vorübergehende Einwirkung von Stauwasser ohne großen hydraulischen Druck auf die wasserführende Schicht. Beispiele: Bitumendächer, verschweißte Kunstsotffbahnen, Metallfalzdächer mit Dichteinlage, verschweißte Edelstahldächer etc.

Fotolia 122205436

Begriffe am Dach und der Fassade

First: Ist die oberste waagrechte Dachkante
Kehle: Ist eine Dachkante am Zusammenstoß von zwei Dachflächen bei einspringenden Ecken
Ortgang bzw. die Windwerfe: Ist eine seitliche Begrenzung der Dachfläche
Grat: Ist eine Dachkante am Zusammenstoß von zwei Dachflächen bei ausspringenden Ecken
Traufe: Ist die unterste waagrechte Dachkante
Kamin: Dient der Ableitung von Verbrennungsgasen
Dachfenster bzw. Oberlichter: Dienen zur Lichteinbringung oder Belüftung der Räume

Verarbeitungstechniken

Falzen: gekantete, profilierte, gebördelte Umschläge an Blechen werden durch „ineinanderhaken“ oder „ineinanderfalten“ miteinander verbunden